Westspitze
  • 8 Wohnungen
    und
  • 4 Stellplätze
  • 660 m² Wohnfläche
  • Bauzeit:
    Ende 2018 – Anfang 2020
  • Ökologischer Standard:
    Passivhausstandard
  • Besondere Merkmale:
    • Baugemeinschaft
    • Gemeinschaftlicher Garten mit Spielplatz

Projektentwicklung und Projektsteuerung

  • pro.b Logo klein Projektentwicklung und Projektsteuerung GmbH & Co.KG
    Haasestraße 1, 10245 Berlin
    www.pro-b.net

Kontaktanfragen

Baugemeinschaft Klein und Fein

die Baugruppe für „umweltbewusste“ Mehrgenerationen in Frankfurts grünem Westen sucht noch Mitglieder für die Bewerbung auf die Grundstücksausschreibung durch den Liegenschaftsfonds der Stadt Frankfurt

 

DER ORT UND DAS GRUNDSTÜCK

Das Grundstück liegt im Westen von Frankfurt in Höchst im Sossenheimer Weg o. Nr (Lage Haus.-Nr. 66). Durch die charmante Altstadt, bedeutende historische Bauten wie die vorromanische Justinuskirche, ein Palast, zwei Schlösser, museale Einrichtungen und vielfältige kulturelle Angebote ist die Gegend sehr lebendig. Höchst gilt mit seinen 120.000 Einwohnern als vielversprechender Wohnstandort.

 

ZENTRUMSNAH ABER RUHIG

Das Stadtzentrum von Frankfurt ist mit der S-Bahn in 30 Minuten zu erreichen. Das Main-Taunus Zentrum, ein großes Einkaufszentrum, liegt nur 2 km entfernt und ist zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar. Auch der Höchster Stadtpark und die nahegelegenen landwirtschaftlichen Felder nördlich des Grundstücks sind in wenigen Minuten zu erreichen. Das Grundstück liegt zentrumsnah und doch familienfreundlich im Grünen. Die soziale Infrastruktur ist durch verschiedene Kindertagesstätten, Grund- und Weiterführende Schulen und das Klinikum Höchst gegeben. Auch gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten und Bildungseinrichtungen. Einzelhandel und Gastronomie liegen in der Nachbarschaft. Alles das ist mit kurzen Wegen ohne Auto erreichbar.

 

AUSSCHREIBUNG GRUNDSTÜCK

Das Grundstück wird vom Liegenschaftsfonds der Stadt Frankfurt im Konzeptverfahren veräußert. Es handelt sich dabei um ein Festpreisverfahren gemäß kommunaler Werter-mittlung, der Verkauf erfolgt an die Baugruppe mit dem besten Konzept.

Wir wollen uns mit einer Baugruppe bewerben, die sich aus verschiedenen Generationen zusammensetzt und ein ökologisches Konzept, das eine weitgehend autarke Energieversorgung auf dem Grundstück anstrebt, vorsieht.

 

HAUS- UND ENERGIEKONZEPT

Die kleine und feine Baugruppe mit 8 Parteien (Wohneinheiten) setzt sich aus verschiedenen Generationen zusammen. Die großzügige Gartenfläche ermöglicht allen viel Raum zum Spielen und für einen bunten Nutzgarten, auf dem wir gemeinsam Gepflanztes ernten können.

Die kleine und feine Baugruppe mit 8 Parteien (Wohneinheiten) soll durch verschiedene Generationen belebt werden, sodass eine belastbare Sozialstruktur mit gegenseitiger Unterstützung im Alltag entstehen kann. Die großzügigen Grünflächen können gemeinschaftlich von allen Baugruppen-Mitgliedern bespielt und genutzt werden. Wir wollen eine weitgehend autarke und damit nachhaltige Energieversorgung umsetzen.

Das Haus ist in Passivhausstandard mit einem Mini-BHKW und einer Photovoltaikanlage auf dem Dach geplant, das den Verbraucherstrom direkt vor Ort erzeugt. Entstehende Abwärme aus Grauwasser (Duschwasser) und der Abluft (zentrale Lüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung) wird wiederverwendet und dem Energiekreislauf wieder zugeführt. Die Beheizung erfolgt über eine Fortluft-Wärmepumpe, die zusätzlich Energie aus der Fortluft gewinnt. Ein Mini-BHKW mit großzügigem Pufferspeicher dient der konstanten Grundlastversorgung.

Auch wollen wir eine Carsharing-Station für E-Mobile angelegen, die mit hauseigenem Strom versorgt wird und eine Stellplatzreduktion von 50% möglich macht. So bleibt die großzügige Gartenfläche erhalten und lädt zum ausgiebigen Spielen ein, ein schön bunter Nutzgarten kann die Freuden der eigenen Ernte bringen.

Um die Grünfläche so groß wie möglich zu halten, möchten wir eine Carsharing-Station für E-Mobile angelegen, die mit hauseigenem Strom versorgt wird und eine Stellplatzreduktion von 50% möglich macht.

 

DIE WICHTIGSTEN TERMINE DES PROJEKTS

  • Januar 2018 Abgabe Bewerbung
  • Frühjahr 2018 ggf. Zuschlag und Grundstückskauf
  • Sommer 2018 Einreichung Bauantrag
  • Ende 2018 Baubeginn
  • Anfang 2020 Bezug